Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Petra Zimmermann

Gütetermin geplatzt

Ehemalige Betriebsratsmitglieder von Amazon klagen vor dem Arbeitsgericht

Heute fand der erste Gerichtstermin im Verfahren statt. Unser Kreisverband beteiligte sich an den Protesten vor dem Arbeitsgericht Brandenburg an der Havel und unterstützt damit die Forderungen von ver.di und den klagenden Ex-MitarbeiterInnen, die Arbeitsverträge zu entfristen. Prominente Unterstützung gab es auch vom ver.di Bundes- und Bezirksvorstand, mit dabei waren Stefan Najda (Berlin) und Susanne Feldkötter (Potsdam).

Gleich zu Beginn der Verhandlung lehnt die AG-Seite jegliche Zugeständnisse ab mit dem Argument, dass aus ihrer Sicht § 14 (Abs. 2) TzBfG (Teilzeitbefristungsgesetz) wäre eingehalten worden wäre. Die beiden heute anwesenden  Kläger allerdings waren gesprächsbereit. Damit war die Sache dann auch schon vorbei. Die vorsitzende Richterin ordnete den Kammertermin auf den 24.06.2015 um 11.30 Uhr an. Alle Kläger und die Beklagte müssen persönlich erscheinen.

Es geht hier um ein Verfahren zu entlassenen Betriebsräten von Amazon, die befristete Arbeitsverträge hatten. Amazon arbeitet mit  sehr viel Befristungen und ist  seit Langem in Tarifauseinandersetzungen mit ver.di. Amazon zahlt angelehnt an den Logistiktarifvertrag, der viel niedriger ist als der TV für den Einzel- und Versandhandel, den ver.di will!

Dadurch erlangt Amazon einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil. Das können wir LINKEN im Sinne von Guter Arbeit nicht akzeptieren!

Wie sind weiter solidarisch und unterstützen die Forderungen u.a. mit der Postkartenaktion von ver.di.

Beim Termin im Juni werden wir wieder vor Ort sein und damit unsere Solidarität zeigen. Bis dahin machen wir auf die Beschäftigungssituation bei Amazon aufmerksam und werben um Unterstützung, innerhalb und ausserhalb der Partei.

Mehr Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten findet ihr hier und hier.