Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Abrüsten statt Aufrüsten

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Manuela Saß und Peter Hinze von der Linksfraktion wurde heute, im 76. Jahr nach den US-amerikanischen Atombombenabwürfen auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki, die Flagge der „Bürgermeister:innen für den Frieden“ vor dem Rathaus der Stadt Werder (Havel) aufgezogen. Wie viele andere Städte weltweit soll damit heute erneut ein Zeichen für atomare Abrüstung gesetzt werden.

Die Atombombenexplosionen töteten im August 1945 circa 150 000 Menschen. Leider unterschreibt die Bundesregierung den Atomwaffensperrvertrag nicht, obwohl dieser am 22.01.2021 in Kraft getreten ist und bereits 51 Staaten ihn unterzeichnet haben. Es gibt also noch viel zutun.

DIE LINKE wird sich weiterhin für Frieden und Abrüstung einsetzen, die Produktion und den Export von Waffen ächten sowie Vorschläge unterbreiten, wie man die Miliarden an Ausgaben fürs Militär sinnvoller nutzen kann.