Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Das muss drin sein!

Von 14:00 - 16:00 Uhr waren wir mit einem Info-Stand auf dem Neustädtischen Markt in Brandenburg an der Havel.

Heute ging es uns um den Schulanfang, wir machten auf den Lehrernotstand und die unterbezahlten Erzieher aufmerksam.

Eine stressfreie Arbeit, eine Kindheit ohne Armut, kostenlose Bildung für alle - Das muss drin sein!

Harald Petzold, Mitglied des Bundestages für die Partei DIE LINKE. und Norbert Müller, Mitglied des Bundestages und jugendpolitischer Sprecher der Fraktion der LINKEN im Bundestag, unterstützten uns tatkräftig bei der Aktion.

Foto: S. Calderin, N. Müller

Mehr Personal in der Pflege

Pünktlich um 13:00 Uhr gingen heute MitarbeiterInnen der Krankenhäuser bundesweit für zehn Minuten auf die Straße, um deutlich zu machen, wieviele Stellen in den Krankenhäusern der Bundesrepublik fehlen.

Insgesamt sind das 162.000 Stellen, davon in Brandenburg an der Havel 144.

Die Arbeit dieses fehlenden Personals müssen von den noch angestellten Mitarbeitern mit erledigt werden. Die Qualität bei der Betreuung der Patienten in allen Bereichen des Krankenhauses kann so gar nicht mehr aufrecht erhalten werden. Dennoch wird sie überall gefordert und wenn sie fehlt durch Lohnabzug geahndet. Das ist einfach nicht mehr zu leisten.

Darum waren die MitarbeiterInnen der Krankenhäuser heute auf den Straßen - und wir mit ihnen.

Mehr Personal für Bildung, Pflege und Gesundheit - Das muss drin sein!
Arbeit umverteilen statt Dauerstress und Existenzangst - Das muss drin sein!

Quellen der Fotos:
DIE LINKE. Brandenburg an der Havel & Städtisches Klinikum Brandenburg an der Havel

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.707398542719832.1073741833.681950978597922

Gerichtsverhandlung vor dem LAG Brandenburg in Brandenburg an der Havel

Amazon ./. ver.di

Heute vormittag, um 11:30 Uhr wurde der Rechtsstreit zwischen Amazon und ver.di in zweiter Runde vor dem Landesarbeitsgericht Brandenburg verhandelt.

Der KV Brandenburg an der Havel war vertreten und versicherte den Amazon-Mitarbeitern die Solidarität der LINKEN.

Unbefristete Arbeitsverträge nach dem Tarifvertrag des Versandhandels. Das muss drin sein!

Nach der Kundgebung wurden Postkarten der LINKEN zur Kampagne "Das muss drin sein" verteilt.

Mehr zur Kampagne

Bilder: S. Calderin


Copyright

© Wenn nicht anders gekennzeichnet sind die Bilder Eigentum des Kreisverbandes der LINKEN. Das Herunterladen und die weitere Verwendung  sind nur mit schritlicher Zustimmung  möglich.

Telefon: +49 3381 - 22 47 33
Telefax: +49 3381 - 22 99 61

eMail: web@dielinke-stadt-brb.de

Archivübersicht

2017 | 2016 | 2015 | 2014

Reader Hartz IV
Reader Hartz IV

DIE LINKE setzt sich sowohl im Parlament und außerparlamentarisch für die Überwindung von Hartz IV ein.

Mit dieser aktualisierten Handreichung (Stand 2017) möchten wir unter anderem darüber informieren, wie Sie sich rechtlich zur Wehr setzen können, welche Ansprechpartner/innen es auf lokaler Ebene gibt oder wie eine effektive Öffentlichkeitsarbeit gegen Hartz IV koordiniert werden könnte.

Auch wenn die nachfolgenden Ausführungen sicherlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, hoffen wir, Ihnen ein nützliches Hilfsmittel an die Hand zu geben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie die vorliegende Handreichung in möglichst großem Umfang verbreiten – sei es in entsprechenden Initiativen und Verbänden oder an weitere interessierte BürgerInnen.