Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Tobias Bank: 2021 - Auf in den Bundestag


Antrag der Fraktion nun in Ausschussberatung

Die Vorsitzende des Stadtverbandes der Linkspartei.PDS Brandenburg an der Havel Silvia Hauffe und der Landesvorsitzende der IGVdN Dr. Horst Maiwald erklären zur gestrigen Diskussion in der SVV: Weiterlesen


Haushalt muss vertagt werden

Die Fraktion der Linkspartei.PDS wird auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 28.02.07 die Vertagung der Beschlussfassung zum Haushalt 2007 beantragen. Weiterlesen


Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus

Zum Beschlussantrag der Fraktion Die LINKE.PDS zum Thema "Rechtsextremismus" erklärt der Vorsitzende des IGVdN e.V. im Land Brandenburg, Dr. Horst Maiwald: Weiterlesen


Keine Kürzung beim Schülernahverkehr

Zur geplanten Kürzung im Schülernahverkehr in Brandenburg an der Havel erklärt der stellv. Vorsitzende der Linkspartei.PDS Brandenburg an der Havel, René Kretzschmar: Weiterlesen


Umsetzung der Bleiberechtsregelung 2007 in der Stadt Brandenburg an der Havel

PE von Alfredo Förster, Vorsitzender der Fraktion Die LINKE.PDS zur Antwort auf die Anfrage 24/2007 aus der SVV vom 31.01.2007: Weiterlesen


Fraktion und Vorstand in Klausur

Am 27.01.2007 trafen sich die Mitglieder der Fraktion und des Stadtvorstandes der Linkspartei.PDS Brandenburg an der Havel zu einer gemeinsamen Klausurtagung. Weiterlesen


Ehrenbürger Lambsdorff?

Die Fraktion DIE LINKE.PDS wird einer Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Herrn Dr. Otto Graf Lambsdorff nicht zustimmen. Weiterlesen


Hauptausschuss beruft Friedland ab

Zur Abberufung der Geschäftsführerin der Wohnungsfürsorge, Frau Friedland, durch den Hauptausschuß erklärt Matthias Osterburg, Pressepsrecher der Faktion DIE LINKE.PDS: Weiterlesen

Handreichung

von Andrea Johlige, MdL

Für das kommunalpolitische forum habe ich diese Handreichung für KommunalpolitikerInnen und Aktive in der Flüchtlingsarbeit zum neuen Landesaufnahmegesetz und den dazugehörigen Verordnungen erstellt. Den Text stelle ich hier im Blog ebenso zur Verfügung wie ein PDF der Handreichung. Im PDF sind im Anhang auch das Gesetz und die Verordnungen in der aktuell gültigen Fassung als Text enthalten.

Weitere Links: Landesaufnahmegesetz, Landesaufnahmegesetz-Durchführungsverordnung und Landesaufnahmegesetz-Erstattungsverordnung.

Landtagsreden im Internet

Ab sofort könnt ihr / können Sie alle vom rbb veröffentlichten Landtagsreden unserer Abgeordneten im Brandenburger Landtag ansehen.

Zu finden sind diese auf dem youtube-Kanal der Linksfraktion

Die Reden unserer Wahlkreisabgeordneten Andrea Johlige sind hier zu finden.


Vor uns die Sintflut

„Nach uns die Sintflut“, war viel zu lange das Motto des entfesselten Kapitalismus. Unser Motto muss hingegen lauten: „Vor uns die Sintflut“. Wer die Katastrophe vor Augen hat, der handelt. JETZT! Weiterlesen

Unsere Kampagne zur Bundestagswahl

DIE LINKE präsentierte am Mittwoch ihre neue Wahlkampagne. Dabei wurde deutlich, mit welchen Themen und Motiven die Partei in den Wahlkampf ziehen wird. Mehr erfahrt ihr hier. Weiterlesen

Warme Worte, kalte Progression

Was plant die Union im Bereich Arbeit? Susanne Ferschl hat sich das Wahlprogramm der CDU angeschaut und findet da viel Schönfärberei und neoliberale Agenda-Logik. Warum hinter den schönen Floskeln der CDU/CSU tatsächlich Ausbeutung lauert und was DIE LINKE stattdessen fordert, erfahrt ihr hier. Weiterlesen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

unsere Geschäftsstelle ist vorerst teilweise geschlossen.
Sie erreichen uns in dringenden Fällen Dienstags und Donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie telefonisch unter 03381 / 224733 oder per Mail unter info@dielinke-stadt-brb.de

Die Wahlkreisbüros der Abgeordneten Anke Domscheit-Berg (MdB) und Andrea Johlige (MdL) sind auch weiterhin telefonisch und per eMail erreichbar.

Claudia Sprengel, René Kretzschmar
Kreisvorsitzende

Corona-Virus

Information der Landesregierung
Information der Landesregierung

Solidarität

in Zeiten von Corona