Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

in den Zeiten der Corona-Krise müssen wir zusammenhalten und gerade diejenigen in unserem Landkreis unterstützen, welche stärker betroffen sind: ältere Mitbürger*innen, Alleinerziehende, Kranke.

DIE LINKE. Brandenburg an der Havel ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger zur "gelebten Solidarität" auf.
Unterstützen wir uns gegenseitig, helfen wir uns.

Unter der Mailadresse info@dielinke-stadt-brb.de und der Telefonnummer 03381 / 224733 können sich Bürgerinnen und Bürger an uns wenden, die aktive Hilfe benötigen, sei es bei Einkäufen, Apothekengängen usw. Wir werden dann die entsprechende Hilfe organisieren.

Sie wollen ebenfalls unterstützen? Auch dann wenden Sie sich bitte unter der Mailadresse info@dielinke-stadt-brb.de an uns.

Außerdem gibt es für Menschen, die sich keine riesigen Vorratskäufe leisten können und jetzt teilweise vor leeren Regalen stehen, die Möglichkeit Lebensmittelspenden zu erhalten.
Auch wenn Sie sich einfach mal austauschen wollen sind wir telefonisch für Sie da.


Daniel Herzog

Mahnung und Verpflichtung - 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Zum 70. Jahrestag der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärt Daniel Herzog, Mitglied im Kreisvorstand DIE LINKE. Brandenburg an der Havel: "Die Menschenrechte, wie das Recht auf Leben und Freiheit, das Recht auf soziale Sicherheit oder das Recht... Weiterlesen


578 Abgeordnete stimmen für digitale Bildung – CDU-Abgeordnete Tiemann ist dagegen

Heute wurde im Bundestag über eine Änderung des Grundgesetzes abgestimmt. Die Grundgesetzänderung wird die Finanzierung digitaler Bildung durch den Bund ermöglichen. Mit einer großen Mehrheit von 578 Ja-Stimmen (87 Nein-Stimmen, 3 Enthaltungen) wurde diese Grundgesetzänderung angenommen. Mit Verwunderung nahm Anke Domscheit-Berg, Abgeordnete aus... Weiterlesen


Anke Domscheit-Berg, MdB

Wir fordern ein Recht auf Verschlüsselung

Der Schutz der Privatsphäre ist sehr wichtig. Wir fordern ein Recht auf Verschlüsselung und die Möglichkeit, mit Behörden verschlüsselt kommunizieren zu können. Staatliches Handeln darf allgemeine IT Sicherheit niemals gefährden, daher fordern wir, dass alle den Behörden bekannten Sicherheitslücken gemeldet werden müssen, um sie zu schließen. Ihre... Weiterlesen


Dr. Uta Sändig

Schlimm, schlimmer, abgelehnt

Impressionen der November-SVV Man könnte die November-SVV mit wenigen Sätzen abhaken. Neben einer Reihe von Anträgen der Kategorie „laufendes Geschäft der Verwaltung“ wurde der gewichtige Dreierpack aus Verkehrsentwicklungsplan, Nahverkehrsplan und Parkraumkonzept beschlossen, außerdem  die Vorlage „Wohnen in der Eichamtstraße“. Mehrheitlich... Weiterlesen


Dr. Uta Sändig

Tag gegen Gewalt an Frauen

Am 25. November wird jährlich zum Aktionstag auf das Problem der Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. In diesem Jahr hat vorab die Studie des Bundesministeriums für Familie und Frauen für Aufsehen gesorgt, da deutlich wurde, wie groß das Problem hierzulande ist. Jeden 2. bis 3. Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner... Weiterlesen


Heidi Hauffe, Andreas Kutsche

Eindrücke einer Führung durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

Irgendwie reihte sich dieser Besuch unserer Basisorganisation(BO) DOM Mitglieder und Gästen aus der BO Görden folgerichtig in die Reihe der Aktivitäten der BO DOM in diesem Jahr ein. Am Spätnachmittag des 16. November führte uns freundlich und kompetent Lisa Quaeschning, pädagogische Mitarbeiterin der Gedenkstätte, eine gute Stunde durch die auf... Weiterlesen


Dr. Uta Sändig

Eindrucksvolles Gedenken an die "Reichspogromnacht"

Zum Abschluss wurden Teelichte, umhüllt von weißen Tütchen, an der Mauer der ehemaligen Synagoge in der Großen Münzenstraße aufgestellt. Am Vorabend des 80. Jahrestages der NS-Pogromnacht, die den blutigen Auftakt der Judenvernichtung markierte, waren so viele Brandenburger gekommen, dass die Teelichte nicht reichten. Aufgerufen zu dieser... Weiterlesen


Claudia Sprengel, Daniel Herzog

Gedenken an die antisemitischen Ausschreitungen vor 80 Jahren

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 - also vor genau 80 Jahren - kamen bei antisemitischen Ausschreitungen durch die Faschist*innen im damaligen Deutschen Reich mehrere hundert Jüd*innen ums Leben. Tausende Synagogen, jüdische Geschäfte, Wohnungen und sogar Friedhöfe wurden von den Faschist*innen zerstört. Mehrere 10.000 Jüd*innen wurden... Weiterlesen

Handreichung

von Andrea Johlige, MdL

Für das kommunalpolitische forum habe ich diese Handreichung für KommunalpolitikerInnen und Aktive in der Flüchtlingsarbeit zum neuen Landesaufnahmegesetz und den dazugehörigen Verordnungen erstellt. Den Text stelle ich hier im Blog ebenso zur Verfügung wie ein PDF der Handreichung. Im PDF sind im Anhang auch das Gesetz und die Verordnungen in der aktuell gültigen Fassung als Text enthalten.

Weitere Links: Landesaufnahmegesetz, Landesaufnahmegesetz-Durchführungsverordnung und Landesaufnahmegesetz-Erstattungsverordnung.

Landtagsreden im Internet

Ab sofort könnt ihr / können Sie alle vom rbb veröffentlichten Landtagsreden unserer Abgeordneten im Brandenburger Landtag ansehen.

Zu finden sind diese auf dem youtube-Kanal der Linksfraktion

Die Reden unserer Wahlkreisabgeordneten Andrea Johlige sind hier zu finden.


Gedenken am Tag der Befreiung

Unsere BOn legten heute an verschiedenen Gedenkorten der Stadt Blumen nieder. Hier sind die Bilder unserer Aktion.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

unsere Geschäftsstelle bleibt vorerst noch teilweise geschlossen.
Sie erreichen uns weiter telefonisch unter 03381 / 224733 oder per Mail unter info@dielinke-stadt-brb.de

Ab dem 05.05.2020 haben wir Dienstags und Donnerstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Bitte tragen Sie beim Betreten der Geschäftsstelle einen Mund-Nase-Schutz und halten Sie den Mindestabstand ein.

Die Wahlkreisbüros der Abgeordneten Anke Domscheit-Berg (MdB) und Andrea Johlige (MdL) sind auch weiterhin telefonisch und per eMail erreichbar.

Claudia Sprengel, René Kretzschmar
Kreisvorsitzende

Corona-Virus

Information der Landesregierung
Information der Landesregierung

Solidarität

in Zeiten von Corona

Termin aktuell