Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
@pixabay.de

Weihnachtsgeschenke der besonderen Art

Beim Thema Schule sieht man mal wieder,  wo wer seine politischen Prioritäten setzt. Die letzten beiden Themen:

Erst versuchte man, insbesondere die CDU, die „Lerngruppe plus“ (gedacht als Zusatzangebot für Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten im normalen Schulalltag) an der Grimmschule durch die „Expertise“ ausgesuchter Nichtpädagogikexperten zu verhindern nun also wieder einmal die Schulspeisung.

Seit Jahren wurde der Beschluss der SVV 051/2020 zur Preisdeckelung nicht umgesetzt. Nunmehr ist es so, dass mit den Stimmen der AfD und SPD dieser Beschluss in der November-SVV zurückgenommen wurde. Welch soziale Verfehlung! Folge ist, dass heute die Anzahl derjenigen, die das Angebot nutzen, weniger als die Hälfte derer aus dem Jahr 2019 ist. Selbstverständlich steigen auch die Preise der Essenanbieter, wenn alles teurer wird. Aber wenn eine Familie drei Schulkinder hat, kann man wohl kaum erwarten, dass sie 15€ oder mehr jeden Tag für das Schulessen ausgibt. Wo bleibt hier der Staat in Person unserer Stadt oder des Landes Brandenburg, wenn es gilt, allen ein warmes und womöglich schmackhaftes oder gesundes Mittagessen in der Schule oder Hort zu ermöglichen? Es ist wohl nicht zu viel erwartet, ein überschaubares finanzielles Engagement im Interesse unserer Kinder einzugehen.

Erst sehr spät, nach einer mehr oder weniger gescheiterten Ausschreibung konnte das Schulessen überhaupt gesichert werden. Kinder bekamen erst wenige Tage vor Beginn der Übernahme der Belieferung durch die Fliedners Lafim-Diakonie gGmbH (Vielen Dank dem Verein dafür!) Papiere für die neuen Verträge ausgehändigt. Wie lange müssen wir dieses unengagierte Verhalten von Entscheidungsträgern noch ertragen? Wir erwarten im Interesse der Kinder unserer Stadt zukünftig ein planmäßigeres Arbeiten.

Andreas Kutsche

 


Einfach abonnieren

NEU: Pressemeldungen der LINKEN aus Brandenburg an der Havel kommen auch automatisch.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsfeed.

DIE LINKE im Bundestag

DIE LINKE im Bund

Wissler & Schirdewan zum Holocaust-Gedenktag: Den Überlebenden zuhören!

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee der Sow... Weiterlesen

Gerechtigkeitsfonds statt Härtefallfonds - Eine Lösung für alle statt Almosen für wenige

Zum heute im Bundestag diskutierten Thema der nich... Weiterlesen

Deutschland muss sich dem Verbot von Atomwaffen anschließen

Anlässlich des Jahrestags des Inkrafttretens des A... Weiterlesen

Mehr aus Brandenburg an der Havel

Lesen Sie mehr über Brandenburg an der Havel bei

die-mark-online.de

meetingpoint-brandenburg.de