Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten

Pfalztheater Kaiserslautern

Heidi Hauffe, Andreas Kutsche, BO Dom

Städtepartnerschaft im Allgemeinen und im Besonderen

Da hat ja der OB fast eine Punktlandung hingelegt. Ja, eigentlich nichts Weltbewegendes, aber immerhin. Wie wir das meinen?

Zur März SVV gab es einen Rückblick auf 2018 und einen Ausblick auf 2019 zu den städtepartnerschaftlichen Aktivitäten unserer Heimatstadt mit den Partnerstädten Ballerup, Magnitogorsk, Kaiserslautern und Ivry-sur-Seine. Erst zum zweiten Mal konnten wir diesen Service erleben. In den Jahren zuvor musste sich die Linksfraktion über SVV Anfragen Informationen dazu einholen.

Die Aktivitäten zur Städtepartnerschaft können sich sehen lassen. Das ist schon bemerkenswert, da es hier einer gründlichen Koordination bedarf, um Delegationen aus gleich mehreren unsere Städtepartner zu gemeinsamen Aktivitäten/ Projekten zusammenzubringen.

Da gibt es Bürgerreisen, Schüleraustausche, Jugendworkshops in der Begegnungsstätte Schloss Gollwitz, kulturelle Events werden hin und her getauscht, offizielle politische Delegationen zu besonderen Höhepunkten im Leben der Kommunen runden das Ganze ab.

Und Punktlandung eben, weil im Jahr 1963 der Weltbund der Partnerstädte, die World Federation of United Cities, für jeden letzten Sonntag im April den Welttag der Partnerstädte terminierte. Das ist im Jahr 2019 der 28. April.


Diesen Welttag der Partnerstädte nahm auch unsere Basisorganisation (BO)  DOM zum Anlass, sich in der April Beratung intensiv mit dieser Thematik zu befassen. So ergab unsere Recherche bei wikipedia und der Neuen Bibliothek der Welttage zum Beispiel das Folgende:

„Historisch betrachtet wurde als erste die Städtepartnerschaft Le Mans–Paderborn 836 urkundlich erwähnt; aber eine offizielle Städtepartnerschaft entstand erst 1967.“

Die Rangfolge der Städte mit den meisten Partnerschaften in Deutschland ist diese: Köln mit 24 Partnerschaften ist Spitzenreiter, es folgen Berlin (17), Darmstadt (15) und Nürnberg (14). Die meisten deutschen Großstädte zählen jedoch weniger als 10 Städtepartnerschaften.

Da steht Brandenburg an der Havel mit seinen vier Partnerstädten doch gut da.

Und besonders zu Kaiserslautern, bzw. den dortigen LINKEN verbindet uns als BO DOM eine nun schon über elfjährige Freundschaft.

Unsere Nachfrage nach aktuellen Flyern zu den vier Partnerstädten wurde in der Verwaltung leider abschlägig beantwortet. Den alten Flyer, ohne Ballerup, gibt es nicht mehr bzw. wegen des nicht mehr aktuellen corporate design wird dieser nicht mehr verbreitet. Die Erstellung eines neuen Flyers, mit der kurzen Vorstellung aller vier Partnerstädte steht noch aus. Hier sehen wir nun endlich Handlungsbedarf.

Auf der Brandenburger Stadtseite können Interessenten sehr ausführliche Informationen über die vier Partnerstädte einsehen.
https://www.stadt-brandenburg.de/stadt/staedtepartnerschaften/


Einfach abonnieren

NEU: Pressemeldungen der LINKEN aus Brandenburg an der Havel kommen auch automatisch.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsfeed.

DIE LINKE im Bundestag


Brandenburger Landesgruppe

Im Bundestagsreport der Brandenburger Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag stellen wir die aktuellen Themen der Sitzungswochen, die Positionen der Abgeordneten und ihre Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Bundestags vor.

Bundestagsreport

DIE LINKE im Bund


Gemeinsame Erklärung zur Situation in der Türkei

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LI... Weiterlesen

In die Zukunft investieren: Für eine EU des Friedens und der Abrüstung

Vom 18. bis 22. April 2019 finden bundesweit wiede... Weiterlesen

Ostermärsche 2019

Zu den Ostermärschen 2019 erklärt Tobias Pflüger, ... Weiterlesen

Mehr aus Brandenburg an der Havel

Lesen Sie mehr über Brandenburg an der Havel bei

die-mark-online.de

meetingpoint-brandenburg.de