Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten


Heidi Hauffe, Andreas Kutsche

Immer wieder "Gundermann", wild und hoch und grün….

Gundermann, oder die Gundelrebe, ist ein wundervolles Heilmittel, welches aktuell weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Dabei enthält das nicht giftige Kraut einige Wirkstoffe, die eine echte Heilwirkung haben. Gundermann ist ebenso ein leckeres Würzkraut, welches man vielfältig in der Küche verwenden kann.

„Gundermann“ hingegen ist ein großartiger Spielfilm von Andreas Dresen, welcher mit 6 „Goldenen Lolas“ prämiert wurde und fast eine Art gesellschaftspolitisches Heilmittel.

Und irgendwie sind die Eigenschaften, welche der Gundelrebe zugesprochen werden allesamt auf den Menschen Gundermann, sein Leben, seine Themen, seine Lieder und eben auch den Andreas Dresen Spielfilm übertragbar.

„Regisseur Dresen sagte während der Verleihung des Deutschen Filmpreises, vielleicht sei es ein Zeichen, dass man nun kompliziertere und differenziertere Geschichten aus Ost und West erzählen könne. Zum Ende der fast vierstündigen Verleihung wollte er keine lange Rede mehr halten. „Das war ein verdammt langer Abend, liebe Kollegen. Und jetzt lasst uns zusammen feiern. Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen.““ (taz 4.5.2019)

Am 4. November, diesem denk- und nachdenkwürdigen Tag vor 30 Jahren in Berlin, besuchten die Mitglieder der BO Dom (Basisorganisation Dom) die Vorstellung des Films  „Gundermann“ im Fonte Kino in Brandenburg.

Als politisches Monatsthema für den November stand eigentlich der Gedankenaustausch zu den Themen „Gründung der DDR vor 70 Jahren und 30 Jahre Wende“ auf der Agenda unserer BO.

Doch mit dem „Gundermann“-Film im Fonte Kino und dem Gespräch mit Conny Gundermann vor der Aufführung gestern hatten wir eine fabelhafte Alternative für uns gefunden. Leider waren die 30 Minuten viel zu kurz für ein intensives Gespräch. Gundis Motto „Sozialismus ist das Gegenteil von Egoismus“, von dem Conny Gundermann sprach können wir vorbehaltlos teilen.

Und es ist nicht nur der Film als solcher, der einige von uns schon zum fünften oder sechsten Mal ins Kino zog. Nein auch die Lieder von Gundi sind es, die vielen von uns nicht mehr aus dem Kopf gehen. Und die auch heute noch hochaktuell sind.

Wie sagte Conny Gundermann zum Film in einem Interview der online Zeitung Weltexpresso?

„Dass die Menschen Gundis Lieder entdecken oder wiederentdecken. Ich wünsche mir, dass der Film dabei hilft, einen differenzierten Blick zu bekommen. Das waren schließlich auch die Gründe, weshalb ich mein Einverständnis gegeben habe. Ich wollte mich eigentlich nie darauf einlassen. Doch es hatte natürlich auch damit zu tun, dass man gerade über Gundis Leben das Leben in der DDR komplexer erzählen kann.“

https://www.weltexpresso.de/index.php/kino/13660-gundermann

Nun freuen wir uns sehr auf die Fortsetzung. Nein, nicht einen „Gundermann Teil 2“ von Andreas Dresen, sondern auf den Dokumentarfilm von Grit Lemke „Gundermann Revier“.    Lemke war mit Gundi befreundet und konnte ihren Film auf dem Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, kurz DOK Leipzig, zur Uraufführung bringen. Einen Fünfminutentrailer gibt es hier:

https://www.mdr.de/kultur/gundermanns-revier-grit-lemke-interview-100.html

Hoffentlich kommen auch dieser Film schnell bis ins Fonte Kino und die „Seilschaft“,  Gundis Band,  auch in 2020 wieder nach Brandenburg an der Havel!

Der Gundermann Film läuft auch noch heute (Di.) und morgen (Mi.) im Fonte Kino. Mittwoch bei Anwesenheit von Andreas Höfer, des Kameramanns von „Gundermann“.


Einfach abonnieren

NEU: Pressemeldungen der LINKEN aus Brandenburg an der Havel kommen auch automatisch.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsfeed.

DIE LINKE im Bundestag


Brandenburger Landesgruppe

Im Bundestagsreport der Brandenburger Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag stellen wir die aktuellen Themen der Sitzungswochen, die Positionen der Abgeordneten und ihre Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Bundestags vor.

Bundestagsreport

DIE LINKE im Bund


Riexinger zur Krise des Windenergieausbaus

Der Windenergieausbau stagniert, Branchenverbände ... Weiterlesen

Kipping: Datteln 4 darf nie ans Netz gehen

Zu den Plänen, 2020 das neue Kohlekraftwerk Dattel... Weiterlesen

Zum Gedenken an die Pogromnacht 1938

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten... Weiterlesen

Mehr aus Brandenburg an der Havel

Lesen Sie mehr über Brandenburg an der Havel bei

die-mark-online.de

meetingpoint-brandenburg.de