Besuchen Sie uns auch bei Facebook

 

Aktionen

22.05.2014 - letzter Newsletter der Fraktion vor der Wahl mehr

21.05.2014 - letzte Sitzung der SVV mehr

20.05.2014 - Sahra Wagenknecht in Brandenburg mehr

06.05.2014 - LINKE übergibt Gelder an Olga e.V. mehr

03.05.2014 - Gelebte Partnerschaft mit Kaiserslautern mehr

01.05.2014 - Demo am 1. Mai - Gute Arbeit, soziales Europa mehr

27.04.2014 - Gedenken an die Befreiung vor 69 Jahren mehr

26.04.2014 - DIE LINKE putzt mehr

26.04.2014 - Vernissage mehr

 
14. Mai 2014

Sahra kommt

 

Am Dienstag, 20.05.2014 findet eine Wahlveranstaltung der Partei DIE LINKE auf dem Altstädtischen Markt statt.

Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Band "Bad Reputation", ein Getränkestand ist aufgebaut.

Höhepunkt der Veranstaltung wird gegen 17.00 Uhr die Rede der 1. stellv. Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Deutschen Bundestag, Dr. Sahra Wagenknecht, sein.

Wir laden alle Brandenburgerinnen und Brandenburger recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein. mehr

 
5. Mai 2014

Asylrecht ist Menschenrecht

Vier Konzerte und keine Stimme für die Nazis

Mit einer landesweiten Konzertreihe werden sich in diesem Monat DIE LINKE. Brandenburg, die Linksjugend ['solid] sowie das Kommunalpolitische Forum lautstark für die Verbesserung der Situation von Flüchtlingen einsetzen.

„Wir wollen gemeinsam ein Zeichen für eine menschenwürdige Asylpolitik und gegen Nazis setzen!“, erklärt LINKE-Landesgeschäftsführerin Andrea Johlige.

Die Veranstaltungen gehen am 9. Mai in Eisenhüttenstadt (Insel), am 10. Mai in Bad Belzig (Burg Eisenhardt), am 16. Mai in Spremberg (Am Markt) und am 17. Mai in Oranienburg (Am Bürgerzentrum) über die Bühne.

Das Motto: „Asylrecht ist Menschenrecht - Keine Stimme den Nazis“. Auftreten werden u.a. so bekannte Bands wie „Blues Baby Blues“ oder „44 Leningrad“. Es geht bei diesen Events am Nachmittag aber auch  darum, Ideen auszutauschen, wie allen Menschen in Brandenburg ein würdevolles Leben ermöglicht werden kann.

Zwischen den Live-Auftritten sorgen lokale Initiativen für ein spannendes Programm. Zugesagt haben auch der Justizminister Helmuth Markov (DIE LINKE) und die Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Brandenburger Landtag, Margitta Mächtig. Dazu gibt es Diskussionsbeiträge zur Lebenssituation von Flüchtlingen, Ideen für ein solidarisches Miteinander und Konzepte gegen Rechte PopulistInnen und Neonazis.

 
26. Mai 2014

Zum Ergebnis der Kommunalwahl

von Lutz Krakau

Bei der gestrigen Kommunalwahl in Brandenburg an der Havel, erreichte DIE LINKE 17,5%.
Gegenüber dem Ergebnis von 2008 mussten wir Verluste hinnehmen.
Auf der Stadtebene konnten wir noch nicht alle politischen Ziele vermitteln.
Hinzu kam der Landestrend, der für die LINKE leider negativ verlaufen ist. Besonders betrübt uns die schlechte Wahlbeteiligung in der Stadt. Dies muss allen Parteien zu denken geben, in wie weit der politische Umgang miteinander dazu beigetragen hat. Für uns als Kreisverband werden wir das Ergebnis in Ruhe im Vorstand analysieren und auf einer Gesamtmitgliederversammlung am 14.06.2014 die weitere Vorgehensweise beraten.

22. Mai 2014

Jugendforum im HdO

3.v.r.: Lilli Auginski / Foto: RK
3.v.r.: Lilli Auginski / Foto: RK

Kommunalpolitik ist also doch interessant. Diesen Schluss läßt zumindest die große Anzahl der jugendlichen BesucherInnen des Wahlforums im HdO zu. Drei Tage vor der Kommunalwahl stellten sich die Kandidaten der Parteien den Fragen der Jugendlichen.

Chillen war out, Kommunalpolitik in; trotz dieser Temperaturen. Durch die Diskussion führten Steffan Drotleff und Robert Weißbach.

Unsere Vertreterin in dieser Runde: Lilli Auginski, Vorstandsmitglied der LINKEN. Sie stellte in Auszügen unser Wahlprogramm vor, u.a. freies WLAN in der Stadt, mehr Kutltur- und Sportangebote für Jugendliche, Freiflächen für Graffities.

5. Mai 2014

Druckfrisch

 

Sonderausgabe der HavelBrandung zur Kommunal- und Europawahl für die Stadt Brandenburg

 

Newsletter der Fraktion zur April-SVV

8. Februar 2014

Kommunalwahlliste steht

Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LINKE zur Kommunalwahl
Kandidatinnen und Kandidaten der Partei DIE LINKE zur Kommunalwahl

Der Kreisverband von Brandenburg an der Havel der Partei DIE LINKE. hat am Sonnabend, dem 08.02.2014 im TGZ seine Gesamtmitgliederversammlung zur Aufstellung der Kommunalwahlliste durchgeführt.

Anwesend waren neben 60 Wahlberechtigten auch der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig und der Beigeordnete Dr. Wolfgang Erlebach (beide DIE LINKE.) sowie eine Reihe von Gästen und Sympathisanten.

Für die vier Wahlkreise wurden je 15 Kandidaten nominiert und mit hoher Zustimmung gewählt.
Die Gesamtliste für die Wahlkreise 1 und 3 wurde mit je 98% Ja-Stimmen bestätigt, Wahlkreis 2 erhielt für seine Liste 94% Ja-Stimmen, für Wahlkreis 4 gab es 96%; der Rest waren Enthaltungen.

Als Spitzenkandidaten gehen ins Rennen:
für Wahlkreis 1 Lutz Krakau,
für Wahlkreis 2 Heike Jacobs,
für Wahlkreis 3 René Kretzschmar und
für Wahlkreis 4 Ilona Friedland.

Für Platz 2 der jeweiligen Liste qualifizierten sich Birgit Patz (parteilos), Daniel Herzog, Heidi Hauffe und Matthias Pietschmann (parteilos).
Insgesamt haben sich 18 parteilose Sympathisanten auf den Listen der Partei DIE LINKE aufstellen lassen.

Das Durchschnittsalter der Bewerber um einen Platz in der SVV bzw. als Sachkundige Einwohner ist dank einiger erstmals kandidierender Parteimitglieder oder Sympathisanten im Alter zwischen 25 und 35 Jahren deutlich gesunken.
Die Versammlung verabschiedete auch einen ersten Entwurf des Kommunalwahlprogramms, der öffentlich diskutiert werden soll. "Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Vorschläge und Kritiken", heißt es im Vorwort der beiden Kreisvorsitzenden Elke Kroll und Lutz Krakau.