4. Juli 2015

HavelBrandung Ausgabe 2 - 2015

Auszug:

„Abenteuer“ im Jobcenter

Weil ich mit 46 Jahren „zu alt“ war, habe ich seit 2001 keine anständige Arbeit als Fremdsprachensekretärin mehr erhalten. „Jobs“ hatte ich öfter, die es mir jedoch nicht erlaubten, wieder auf die Beine zu kommen.
So erlebte ich mit, wie sich die Jobcenter schleichend zu einem Staat im Staat entwickelten. Die Jobcenter entscheiden heute allein über das Wohl und Wehe der ALG-II-Empfänger. Sie sind Verteiler billigster Arbeitskräfte an die Unternehmen, Inkassobehörde, sie sind Ankläger und Richter gegenüber den Arbeitslosen, die durch die Peitsche der Sanktionen zu jeder Arbeit gezwungen werden und doch dem Jobcenter nicht entkommen können!
Hartz-IV-Empfänger haben keine Lobby! Sie sitzen dem Berater allein gegenüber. Sie können die vielen Änderungen der Gesetze und Durchführungsverordnungen nicht kennen....

Internetcafé für Geflüchtete - Ein Beitrag zur Willkommensinitiative

Man könne nicht „nicht kommunizieren“, so Sprachwissenschaftler Paul Watzlawick. Kommunikation heißt Verständigung zwischen Menschen, heißt, das communis, also das Gemeinsame, zu finden. Diesen Gedanken zu Ende gedacht, bedeutet Kommunikation – Völkerverständigung.  Das brachte uns auf die Idee, Geflüchteten in Brandenburg an der Havel ein Angebot zu machen: ein Geflüchteten-Internetcafé. Dieses findet nun wöchentlich in den Geschäftsräumen der LINKEN statt. Es dient nicht nur als Kommunikationsort, um mit Menschen unterschiedlichster Herkunftsländer und Schicksale in Kontakt zu kommen; es hilft auch, eine erste Hemmschwelle bei der Kommunikation zu überwinden und einen Anlass zum gemeinsamen Austausch zu schaffen....

Bescheidene Nachfrage

61 Prozent der Bundesbürger lehnen laut einer Umfrage von „ARD Trend“ weitere militärische Auslandseinsätze kategorisch ab; 31 Prozent, so heißt es, seien dafür. Jeder weiß: Diese Einsätze kosten Geld – das der braven Steuerzahler. Viel schlimmer: Sie kosten Menschenleben. Und sie machen die Regionen nicht sicherer. Die Behauptung, Deutschland hätte für viel Geld auch noch am Hindukusch verteidigt werden müssen, hat sich längst als absurd herausgestellt.....

Clown Dodo kam mit dem Kindermotorrad - Viel los im Waldcafé Görden

Unter dem Motto „Kinderarmut – nein Danke!“ fand am 07. Juni das 13. Kinder- und Familienfest der LINKEN und der Volkssolidarität im Waldcafé Görden statt. Bei herrlichem Wetter kamen mehr als 1000 Besucher. Hartmut Kühne, Vorsitzender und Leiter des Festes, konnte ein vielfältiges Programm ankündigen. Angefeuert von DJ „Deddy“ war von der ersten Minute an tolle Stimmung. An der Hüpfeburg, beim Stelzenlauf, beim Toreschießen mit dem Frauenfußballklub 1. FC, an den Ständen zum Büchsenwerfen und Wissenswettbewerb bildeten sich lange Schlangen.....

Wer wir sind und was wir wollen - Die linksjugend [‘solid] stellt sich vor

Alohá! :) Wir sind die Ortsgruppe (OG) Brandenburg an der Havel des Jugendverbands linksjugend [‘solid], welcher parteinah zu DIE LINKE ist, ohne jedoch Teil dieser Partei zu sein. Unsere OG gründete sich bereits am 18. Oktober 2008 und setzt sich seitdem aus Schüler_innen, Student_innen und Azubis im Alter von 14 bis 28 Jahren zusammen, die Lust haben, sich gegen die großen und kleinen Ungerechtigkeiten des Lebens zu engagieren. Wir verstehen uns als sozialistisch, demokratisch, antifaschistisch und feministisch.....


Bilderrätsel ....