>nd' />>nd<< feiert Pressefest" />

Geschäftsführender Vorstand

10:00 Uhr, Geschäftsstelle

Mittwoch, 03.01.2018
Mittwoch, 07.02.2018
Mittwoch, 07.03.2018
Mittwoch, 04.04.2018
Mittwoch, 02.05.2018
Mittwoch, 06.06.2018

Änderungen vorbehalten.

 

Bürgersprechstunde Domscheit-Berg

Die Wahlkreismitarbeiterin von Anke Domscheit-Berg (MdB) Claudia Sprengel bietet die Bürgersprechstunde dienstags in der Zeit von 9 bis 14 Uhr und donnerstags von 14 bis 19 Uhr an.

Außerhalb der Sprechzeiten ist die Erreichbarkeit von 10 bis 18 Uhr über 03381 / 211789 abgesichert.

Bürgeranfragen werden an die Bundestagsabgeordnete weitergeleitet. Das Büro ist in der Kirchhofstraße 1-2 zu finden.

 

Terminsuche

Suchen:

Keine Termine gefunden

 

linksjugend ['solid]

Liebe Mitmacher_innen!

Anfragen zu Terminen und Orten unserer Treffen sendet bitte per  eMail

UPDATE: wir treffen uns immer dienstags ab 18:00 Uhr in der Geschäftsstelle von DIE LINKE.Brandenburg an der Havel (Kirchhofstraße 1-2)!

 

Termine

>>nd<< feiert Pressefest

1. Juni 2018
- 2. Juni 2018
Beginn: 14:00
Ende: 23:00
DIE LINKE. Brandenburg an der Havel
Veranstalter: Tageszeitung "neues deutschland"
Ort: Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Nähe Ostbahnhof, FMP1

"Berlin international". So wird auch unser Pressefest »nd live« am 1. und 2. Juni 2018 im FMP1. Das fängt bei internationaler Küche an und geht über die Themen der Gesprächsrunden bis hin zur musikalischen Umrahmung. Der Freitag startet ab 14.00 Uhr mit einem großen Kinderfest vor dem »nd-Haus«, bei dem es sich sportlich und künstlerisch austoben lässt. Am Abend tritt Berlins derzeit populärster Geheimtipp auf: Daniel Kahn & The Painted Bird mischen Klezmer mit einer ordentlichen Portion Cabaret, Punk und Politik. Den Samstag läutet die Humboldt Big Band mit Jazz und Swing ein, gefolgt von den Meistern des andalusischem Flamenco Valle Monjes, Juan Cardenas und Ari La Chispa. Der Abend gehört dem wunderbaren Folkpopmix von Holler My Dear. Journalismus trifft Politik bei den großen Saalrunden zu Verkehr und Umwelt, zum vergifteten Verhältnis von Europa zu Russland, zu Welthandelspolitik und Kultur im Kapitalismus. Dazu gibt es Autorenlesungen, ein Filmgespräch zu den G 20-Protesten, die berühmte nd-Leserbrief-Show und nicht zuletzt jede Menge Gelegenheiten, das nd-Kollektiv und Politprominenz bei Currywurst, Pelmeni und syrischer Küche kennenzulernen.Mario PscheraProjektmanager Öffentlichkeitsarbeit

 

Siehe auch: www.ndlive.de