5. Mai 2018 Heidi Hauffe

Karl Marx Gedenken

Der 5. Mai 2018 ist  der 200. Geburtstag von Karl Marx. Weltweit ein Anlass dieses berühmten deutschen Philosophen, Ökonomen, Gesellschaftstheoretikers und auch Revolutionärs zu gedenken.

„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern“ (Karl Marx; Thesen über Feuerbach, 11. These)  2017 stand eines der Hauptwerke von Karl Marx, „Das Kapital“, dessen 1. Band 150 Jahre zuvor erschienen war, im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion und Aufmerksamkeit.      

In unserer Basisorganisation (BO) Dom des Kreisverbandes der Partei DIE LINKE Brandenburg an der Havel beschlossen wir, uns intensiv mit diesem Hauptwerk zu beschäftigen, insbesondere mit der Bedeutung der Marxschen Erkenntnisse für die Gegenwart. 

Dazu stützten wir uns auf eine 6-teilige  Sendereihe, die vom Deutschlandfunk ausgestrahlt wurde und in der verschiedene Autoren – Soziologen, Publizisten, Politiker (u.a. Sahra Wagenknecht), Philosophen – ihre Gedanken über Aktualität und Grenzen der Marxschen Theorie darlegten.  In regelmäßigen Veranstaltungen, zu denen wir auch alle anderen Mitglieder unseres Kreisverbandes sowie weitere Interessenten einluden, führten wir spannende und zuweilen auch recht kontroverse Diskussionen. Globalisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt spielten bei fast jedem Thema eine wichtige Rolle.   
Die anregenden Gesprächsrunden führten uns tatsächlich zu manch neuen Sichtweisen und Erkenntnissen.

Gewissermaßen als krönenden Abschluss hat unsere BO auch öffentlich dem großen Denker Ehre erweisen. So legten wir heute an seinem 200. Geburtstag am Karl- Marx –Gedenkstein, der sich in der nach ihm benannten Karl-Marx- Straße in unserer Havelstadt befindet, ein Blumengebinde nieder. Zuvor hatten wir das Ehrenmal von Unkraut, Laub und Humus auf den Wegen befreit. Auf Nachfrage beim Grünflächenamt, ob die 5 Müllsäcke abtransportiert werden können, antwortete man, dafür hätten wir keine Kapazitäten. Nun gut, den alten Marx haben wir gewürdigt, das Ehrenmal ist wieder aufgehübscht und wird fortan das Pflegeobjekt der BO Dom werden.

Für die Mitglieder der BO Dom
Heidi Hauffe