Nachrichten

3. August 2018

Sommertour durch Brandenburg an der Havel und Umland

Die brandenburgische Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg tourt in diesen Wochen durch ihren Wahlkreis. Am 6. und 7. August kommt sie auch nach Brandenburg an der Havel

Im letzten Sommer noch stand Anke Domscheit-Berg immer wieder auf dem Neutstädtischen Markt in Brandenburg an der Havel, um mit den Bürgerinnen und Bürgern der Havelstadt ins Gespräch zu kommen. Nun sitzt sie fast ein Jahr im deutschen Bundestag und hat viel zu berichten. Diese Erfahrungen will die Abgeordnete mit den Menschen in ihrem Wahlkreis (WK 60) und dem Betreuungswahlkreis (WK 58) teilen und hören, was deren Anliegen sind. So war die Netzpolitische Sprecherin der Linksfraktion auf ihrer Sommertour bereits in Stationen in Oberhavel und im Havel-land und kommt nun für zwei Tage, den 6. und 7. August, nach Brandenburg an der Havel.

Am Montag geht es zuerst zu den Obstbauern, die gerade unter der enormen Hitze zu leiden haben. Danach besucht Anke Domscheit-Berg den Biogashof in Damsdorf und anschließend das Schulmuseum in Reckahn. Zum Tagesabschluss stellt sich die Bundestagsabgeordnete allen Fragen rund um ihr Fachgebiet Digitalisierung, wenn sie auf Einladung des städtischen Jugendverbandes Linksjugend [`solid] um 19.30 im Haus der Offiziere zu „Was ist eigentlich diese Digitalisierung?“ sprechen wird. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, hier ihre Fragen an die Netzaktivistin loszuwerden.

Der Dienstag beginnt mit einem Besuch im Havelgarten, einem Projekt für und mit Geflüchteten in der Stadt, das Anke Domscheit-Berg bereits für den Integrationspreis vorgeschlagen hat. Am Nachmittag besucht die Abgeordnete den Deutsche-Bahn-Standort Kirchmöser, wo sie sich im Besonderen den Bereich Systemtechnik und Forschung zeigen lässt. Anschließend geht es zum letzten Termin in die Technische Hochschule, wo die Netzaktivistin bereits öfter zu Gast war. Diesmal trifft sie sich mit einer jungen wissenschaftlichen Mitarbeiterin aus dem Fachbereich Informatik, die eine App für Kinder entwickelt hat, um ihnen den sicheren Umgang mit elektronischen Geräten und dem Internet spielerisch näher zu bringen.

 

Auch wenn zwei Tage kaum reichen, so freut sich Anke Domscheit-Berg, den Brandenburgerinnen und Brandenburgern wieder zu begegnen. Im Anschluss führt sie ihre Tour durch den Wahlkreis nach Teltow Fläming und Potsdam-Mittelmark.