Nachrichten

22. März 2018

Bericht unserer Delegierten vom Landesparteitag

Daniel Herzog, Claudia Sprengel, Elke Kroll, Lutz Krakau

Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Generaldebatte, des Leitantrages und der Wahlen zum geschäftsführenden Landesvorstand.

Die Generaldebatte zum Leitantrag verlief äußerst fair und respektvoll (was nicht immer so war) und behandelte Themen wie den „Landesaktionsplan für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, für Selbstbestimmung und gegen Homound Transphobie“, Mobilität, die demografische Entwicklung, die gestoppte Verwaltungsstrukturreform, die Einführung eines zusätzlichen Feiertages, kostenfreies gesundes Mittagessen in Schulen, Frieden, kostenloser ÖPNV und wo wir als LINKE (in Regierungsverantwortung) stehen.

Da viele Änderungsanträge die Delegierten erst während des Parteitages (teils handschriftlich) erreichten – und dies zu einer großen Unübersichtlichkeit während der Abstimmungen zum Leitantrag führte - , beschloss der Parteitag, dass die Einreichungsfrist für Änderungsanträge eine Woche vor dem Parteitag enden soll. So soll sichergestellt werden, dass die Änderungsanträge eingearbeitet werden können und in Delegierten in ausgedruckter Form vorliegen. weiterlesen